Niedriges Zinsniveau: Lohnt sich Tagesgeld noch?

18.01.2013 admin Schulden, Tagesgeld 0 Kommentare

Inhaber eines Tagesgeldkontos erhielten in den letzten Monaten immer wieder Mitteilungen darüber, dass der Zinssatz schon wieder gesunken sei. Viele Anleger stellen sich daher die Frage, ob sich Tagesgeld überhaupt noch lohnt. Wir kennen die Antwort!

Tagesgeld dennoch weiterhin beliebt

Die Medien tragen einen großen Teil dazu bei, dass Anleger zunehmend verunsichert sind. Viele Anlageformen stehen in der Kritik, da sie angeblich nicht lohnenswert sind. Zu ihnen zählt auch das Tagesgeld, das in den letzten Monaten nur durch sinkende Zinssätze von sich reden machte. Dennoch erfreut es sich auch weiterhin großer Beliebtheit bei den Anlegern – und das nicht ohne Grund!

Warum sich Tagesgeld noch lohnt

  • Zinsen sind Zinsen: Anleger wissen das Tagesgeld zu schätzen, da sie mit jenem genauso flexibel bleiben wie mit dem Girokonto. Als flexible Anlage, die sich dennoch rentiert, ist dabei das Tagesgeld die einzige zur Wahl stehende Variante – schließlich bekommt man etwa beim Girokonto gar keine Zinsen. Trotzdem sollten Interessenten verfügbare Tagesgeldangebote vergleichen, weil die Zinssätze doch stark schwanken.
  • Gratis-Angebot: Weiterhin ist es von Vorteil, dass in der Regel keine Kontoführungsgebühren erhoben werden. Bei Tagesgeldkonten handelt es sich folglich um vollkommen kostenlose Angebote, wodurch sie sogar günstiger sind als Girokonten. Ein solches benötigt man aber übrigens dennoch, da es als Referenzkonto dient.
  • Gute Übersichtlichkeit: Für den Kunden selbst ist es hilfreich, dass von jenem Konto weder Geldbeträge abgehen noch dass mit ihm Überweisungen getätigt werden können. Somit behält der Kunde stets den Überblick und läuft nicht wie beim Girokonto Gefahr, das Konto zu überziehen. Sollte man beim Girokonto bereits ins Minus gerutscht sein, so kann man den Dispo mit den Ersparnissen vom Tagesgeldkonto oder aber mit einem Kredit ablösen, denn selbst dieser hat niedrigere Zinsen als der Dispo.
  • Hohe Sicherheit: Für Tagesgeld spricht zuletzt, dass es sich bei ihm um eine absolut sichere Geldanlage handelt, zumal Anlagen auf derartigen Konten meist der europäischen Einlagensicherung unterliegen. Bei Banken im Inland gehört diese Vertragsklausel zum Standard.
0 Kommentare

Kommentar verfassen