Kassenschein als sichere Geldanlage

25.04.2012 admin Richtig anlegen 0 Kommentare

Ein Kassenschein oder auch Kassenobligation ist eine gute Alternative zu einem Sparkonto. Das Geld ist sehr sicher angelegt und die Rendite ist höher als bei einem Sparbuch. Kassenscheine werden vom Staat, aber auch von Kreditinstituten ausgegeben.

Konditionen des Kassenscheins

Mit einem Kassenschein zum baren Geld

© iStockphoto/Thinkstock

Ein Kassenschein wird nur für höhere Beträge ausgegeben und hat eine festgelegte Verzinsung. Die Laufzeit kann weniger als ein Jahr oder bis zu acht Jahre betragen. Der Kassenschein wird in einem Betrag ausgezahlt. Das Geld kann in Euro oder einer Fremdwährung angelegt werden. Die Entscheidung, in welcher Währung der Betrag angelegt wird, liegt beim Anleger. Meist erhält der Anleger Inhaberpapiere, die auch verschenkt werden können. Da die Papiere zur Auszahlung des Betrags ermächtigen, sollten diese an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, damit sie nicht in falsche Hände gelangen.

 

 

Für wen eignet sich ein Kassenschein?

Geld in einen Kassenschein zu investieren ist für jeden Anleger sinnvoll, der sein Geld risikolos für einen festgelegten Zeitraum anlegen möchte.

0 Kommentare

Kommentar verfassen