Tagesgeldkonto: Die schlaue Art zu sparen

17.02.2010 admin Tagesgeld 1 Kommentar

Wer sparen möchte, der hat eine Vielzahl von Möglichkeiten wie er sein Geld anlegen kann. Dabei muss überlegt werden, wie lange es festgesetzt werden soll oder ob es das überhaupt soll.
Wer das Gesparte jederzeit abheben können möchte, für den ist ein Sparvertrag oder ähnliches nicht empfehlenswert, da es in der Regel über einen längeren Zeitraum nicht verfügbar ist. Doch sein Geld einfach auf dem Girokonto liegen zu lassen ist sicherlich nicht die richtige Lösung.

Jederzeit verfügbar und ohne Mindestlaufzeit

Aus diesem Grund entschließen sich immer mehr Menschen dazu ein Tagesgeldkonto anzulegen. Beim Tagesgeld handelt es sich um eine Form der Geldanlage. Hier wird ein beliebiger Geldbetrag über eine Dauer festgelegt, die nicht definiert und damit täglich zugänglich ist. Dieses Geld wird auf ein so genanntes Tagesgeldkonto angelegt. Im Gegensatz zu Festgeldkonten ist die Dauer der Laufzeit nicht definiert. Von der Höhe des Geldbetrages und auch vom allgemeinen Zinsniveau auf dem Geldmarkt sind die Tagesgeldzinsen abhängig.

Da das Geld bei den inländischen Banken in der Regel durch die Mitgliedschaft in einem der Sicherungsfonds der deutschen Bankenlandschaft geschützt ist, ist diese Form der Anlage auch sehr sicher. Die Absicherung ist hier wesentlich umfangreicher als es gesetzlich vorgeschrieben ist. Durch diese hohe Sicherheit und in Verbindung mit den attraktiven Zinsen eignet sich diese Anlage für jeden. Wer sein Vermögen strukturiert plant, der circa drei bis sechs Nettogehälter als Liquiditätsreserve auf einem solchen Tagesgeldkonto anlegen, bevor dieses Geld in mittel- bis langfristige Anlagen investiert wird. Welches Tagesgeldkonto nun das richtige und passende ist hängt davon ab, wie hoch die Summe ist, wie lange die angelegt werden soll und natürlich auch von der gewünschten Einlagensicherung. Je nach individuellen Wünschen gibt es das passende Konto.

Online-Tagesgeldkonto: schnell und einfach

Wer sich nun dazu entschließt ein Tagesgeldkonto einzurichten kann dies auch online machen. Ein Online Tagesgeldkonto ist die einfachste und schnellste Möglichkeit, da es bequem von zuhause aus erledigt werden kann und die Anträge nur einige wenige Angaben erfordern. Damit die Bank sich mit Ihnen in Verbindung setzen kann und Sie auch über Neuerungen informieren kann, sind die wichtigsten Angaben der Name, die Anschrift, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse.

Wer bereits über eine bestimmte Summe verfügt, die angelegt werden soll, der kann sofort einen Abbuchungsauftrag erteilen. Da das Girokonto als Referenzkonto dient, muss die Kontonummer ohnehin angegeben werden. Von hier werden auch alle Auszahlungen vorgenommen. Dies gilt als Sicherheit für sie und auch die Bank, da so sichergestellt werden kann, dass niemand an das Online-Konto kann, der nicht dazu befugt ist. Die für die Eröffnung notwendigen Unterlagen werden ausgedruckt und dann nach dem Postident-Verfahren an die Bank gesendet. Optimal ist es, wenn sofort ein Freistellungsauftrag mitgeschickt wird, damit nicht unnötig Steuern gezahlt werden müssen.

1 Kommentare
  1. Jordi sagt:

    Hey,
    es gibt aber noch wesntlich mehr Banken die ein Konto für Tagesgeld anbieten, nicht nur die Merkur Bank.
    Gruß
    Jordi

Kommentar verfassen