Wüstenrot senkt Zinsen

27.05.2009 admin Allgemein 0 Kommentare

Auch die Tages- und Festgeldkonten der Wüstenrot direct können sich dem Strudel der Zinssenkungen nicht entziehen. Die Direktbank serviert ihren Anlegern zwar Schnapszahlen, zum Feiern muntern diese aber nicht auf.
Ab heute, dem 27. Mai, erhalten Tagesgeldsparer, die ihre Geld bei dem Direktbankableger der Bausparkasse deponiert haben, nur noch einen Zinssatz von 2,22 Prozent. Das entspricht gegenüber dem bisherigen Satz von 2,55 Prozent einem Rückgang von 0,33 Prozent..
Auch das Festgeld wird in Zukunft weniger Zinserträge abwerfen: Konnten mit dem Top Termingeld flex bislang noch zwischen 1,88 und 2,02 Prozent Zinsen realisiert werden, sind es ab jetzt nur noch 1,55 bis 1,77 Prozent. Das Top Termingeld flex bietet jedoch nach wie vor die durchaus attraktive Möglichkeit, auf einen Teil des angelegten Geldes vor Ablauf der einjährigen Anlegefrist zugreifen zu können. Der Rückfallzins liegt bei 0,7 Prozent.
Trotz der nett anzusehenden Schnapszahl-Zinsen kann die Wüstenrot direct durch diesen Schritt nicht mit der Tages- und Festgeld-Spitzengruppe mithalten, die oft noch das doppelte an Zinsen bieten – wenn auch zu tendenziell engeren Konditionen.

0 Kommentare

Kommentar verfassen