Vertrauen und Sicherheit entscheidend

21.04.2009 admin Allgemein 2 Kommentare

Wer in der Krise trotz der niedrigen Zinsen sein Geld anlegen möchte, sollte unbedingt einen Rundumblick wagen, bevor die Entscheidung für eine Bank fällt. Nicht nur die Zinserträge sind wichtig – auch Kundenservice und Vertrauen spielen eine Rolle.

Waren es vor der Krise noch vorrangig die Zinsen, die ein Angebot attraktiv machten und die Anlageangebote voneinander unterschieden, müssen gerade während der momentanen Krise mehrere andere wichtige Aspekte in den Vordergrund gerückt werden. Die Zinsen sinken seit geraumer Zeit und werden auch in naher Zukunft nicht mehr wesentlich steigen – die Tendenz zeigt nach unten. Durchschnittlich betragen die Tagesgeldzinsen mittlerweile nur noch rund 2 Prozent – ein schmerzhafter Absturz.

Ratings als Orientierung

Wer trotzdem noch aufs Tagesgeld setzt – das gilt aber ebenso für alle anderen Anlagen – sollte jetzt mehr denn je sicher gehen, dass sein Geld bei einer stabilen Bank untergebracht ist. Das Vertrauen in das Institut muss vorhanden sein, denn wenn man sein gutes Geld nicht sicher angelegt weiß, kann das an den Nerven zehren. Eine wirksame Überprüfungsmethode sind hierbei die Wertungen der internationalen Ratingagenturen. Durch sie kann man sich einen Eindruck von der Stabilität und Vertrauenswürdigkeit einer Bank machen. Das ist besonders wichtig, da einige Banken durch mittelmäßig bis schlechte Wertungen sich kein Geld mehr von anderen Banken leihen können – und daher auf Kundeneinlagen angewiesen sind. Durch hohe Zinsen wollen Sie diese anlocken, integrieren aber in die Verträge oft Kleingedrucktes und nicht transparente Vertragsbedingungen, die dem Kunden am Ende mehr Schaden als Nutzen bringen könnten. Informieren Sie sich also detailliert über alle Aspekte des Vertrages, bevor Sie ihr Geld einer Bank überlassen.

Service als Maßstab

In der Krise spielt Vertrauen eine wesentliche Rolle – nicht nur in der Wirtschaft, sondern gerade auch in der Finanzwelt. Das gilt auf geschäftlicher Ebene ebenso wie auf privater. Beurteilen Sie also, wie Sie sich als Kunde bei der jeweiligen Bank behandelt fühlen. Nehmen sich die Mitarbeiter Zeit für mich oder werde ich schnell mit unzureichenden Antworten abgespeist? Bekomme ich eine objektive und ehrliche Beratung oder habe ich das Gefühl, die Mitarbeiter wollen mich in einen Vertrag drängen? Hören Sie ruhig auch auf Ihr Bauchgefühl und fragen Sie Freunde und Bekannte nach eventuellen Erfahrungen mit dem Institut. So können Sie sicher und beruhigt ihr Geld auch während der Krise für Sie arbeiten lassen.

2 Kommentare
  1. Michael sagt:

    kann man so oder so sehen

  2. Lonesome sagt:

    Echt interessant!

Kommentar verfassen